Sichere Dir noch für dieses Schuljahr Stipendien an ausgewählten Boarding Schools in den USA!

Wenn drei der fünf folgenden Kriterien auf dich zutreffen, hast du gute Chancen, bis zu 50% der Schulgebühren sparen zu können!

  • Du bist "gut" in der Schule
  • Du hast ein besonderes Talent im musikalischen oder künstlerischen Bereich
  • Du bist besonders gut in einer Sportart
  • Du bist soizal engagiert
  • Du bist weltoffen und hochmotiviert, an ein Internat zu gehen

Sprich uns an, wir finden gerne gemeinsam mit dir heraus, welche Möglichkeiten du hast bzw. welche Boarding School für dich in Frage kommt.
 
Wir arbeiten mit mehreren Internaten zusammen, die noch für das kommende Schuljahr Teilstipendien an Semester- oder Jahresschüler vergeben. Hier eine Auswahl möglicher Schulen:

Oak Groove School, California

Die Oak Groove School ist eine private High School in Ojai, California, nördlich von Los Angeles und bietet Platz für ca. 200 SchülerInnen von der Vorschule bis zur Klasse 12. Seit dem Gründungsjahr 1975 hat sich die Schule in ihrer einzigartigen Herangehensweise an Bildung bewährt und wurde so zum leitenden Beispiel vieler Schulen rund um die Welt. Der Boarding Bereich im Besant House könnte wohl familiärer kaum sein, denn hier werden gerade mal 15-20 amerikanische und internationale Schüler aufgenommen.

Neben dem Fokus auf die Kunst, zukunftsorientiertes Lernen und ein verantwortungsvolles Leben zu kombinieren, bietet die Schule ein umfangreiches Sport- und Outdoor Education-programm. Alle Schülerinnen und Schüler nehmen am „Fit for Life“ sowie in Teamsportarten teil. Darunter zum Beispiel Volleyball und Fußball für Jungen und Mädchen, Tennis, Basketball oder Leichtathletik, je nach Nachfrage der Schüler. Um ein Gespür verschiedener Kunstformen zu entwickeln, wählen die Schülerinnen und Schüler Fächer aus bildender und darstellender Kunst, zum Beispiel Studiokunst, Keramik, Digital Design & Fotografie, Musikperformance, Kommunikation, Jahrbuch und Theaterkunst.

Die Oak Grove School ist eine „vegetarische Schule“, verwendet gerne Gemüse aus eigenem Anbau und wurde bereits für ihr besonderes Ernährungskonzept ausgezeichnet.

Die reguläre Schulgebühr für ein Schuljahr beträgt aktuell USD 64.600, für ausgesuchte Schüler bietet die Schule Teilstipendien im Wert von USD 28000 – 38000 an!

Hilton Head Preparatory School, South Carolina

Die Hilton Head Preparatory School ist eine private, amerikanische High School in South Carolina auf Hilton Head Island, nur wenige Minuten vom Strand und Ortszentrum entfernt. Bis nach Savannah sind es ca. 20 Fahrminuten, bis nach Charleston ca. 1,5 Stunden. Die Schule wurde 1965 gegründet und bietet Platz für ca. 400 Jungen und Mädchen, wovon ca. 40 internationalen SchülerInnen die Internatsunterkunft (Unterbringung in komfortablen Villen nahe des Campus) angeboten wird.

Neben einem anspruchsvollen akademischem Angebot sowie verschiedenen Programmen im musisch-künstlerischen Bereich bietet die Schule viele Sport Möglichkeiten wie z.B. Football (boys), Sailing (boys and girls), Cross Country (boys and girls), Swimming (boys and girls), Tennis (boys and girls), Volleyball (girls), Basketball (boys and girls), Baseball (boys), Golf (boys and girls)und Soccer (boys and girls). Einige Sportarten sind ganzjährig möglich.
 
Die reguläre Schulgebühr für ein Schuljahr beträgt aktuell USD 51600, für ausgesuchte Schüler bietet die Schule Teilstipendien im Wert von USD 20000 – 23000 an!

La Lumière School, Indiana

Die La Lumiere School ist eine College-vorbereitende, katholische Privatschule im Nordwesten Indianas, ca. 60 Meilen östlich von Chicago. Die Schule bietet eine Reihe von Advanced Placement Kursen an, die bereits als Collegekurse angerechnet werden können. Seit ihrer Gründung im Jahr 1963, biete die Schule ein akademisch hochwertiges Programm, sodass sich die Schüler zu selbständigen und starken Persönlichkeiten entwickeln können. Die rund 70 Internatsschüler sind in 2-Bett-Zimmer in familiären, modernen Dorms mit bis zu 16 Mädchen bzw. Jungen sowie den Internatseltern untergebracht. 

La Lumiere erwartet viel von seinen 180 Schülern, egal ob im Klassenraum oder auf dem Spielfeld. Das Sportprogramm ist sehr umfangreich. Ob vom klassischen Fußball, Geländelauf und Tennis oder Yoga, Frisbee und Paintball, hier bleiben fast keine Wünsche offen.
 
Die reguläre Schulgebühr für ein Schuljahr beträgt aktuell USD 61335, für ausgesuchte Schüler bietet die Schule Teilstipendien (need-based) an.

Lyndon Institute, Vermont

Das Lyndon Institute ist eine unabhängige Privatschule in Vermont, die nur rund 40 Meilen von der kanadischen Grenze entfernt liegt und seit Gründung im Jahr 1867 einen sehr guten akademischen Ruf genießt, mit unter anderem 19 AP Kursen im Curriculum. In 1- oder 2-Bettzimmern leben jeweils meist 6 der 80 Internatsschüler zusammen mit ihren Internatseltern in warmer Atmosphäre, manchmal sogar mit Haustieren.
Die 660 Schüler haben eine große Auswahl an saisonalen Sportangeboten, sei es Cheerleading, Eishockey, Tanz oder Football; außerdem zum Beispiel Fotografie, Theater, Chor oder Gesang im musikalischen und künstlerischen Bereich.

Die reguläre Schulgebühr für ein Schuljahr beträgt aktuell USD 51600, für ausgesuchte Schüler bietet die Schule Teilstipendien im Wert von USD 20000 – 23000 an!

Foxcroft Academy Foxcroft, Maine

Die Schule wurde 1823 gegründet und gehört damit zu den ältesten Privatschulen Amerikas. Die Region ist ländlich, der Ort Dover-Foxcroft hat ca. 4.500 Einwohner und bietet viele Freizeitmöglichkeiten. Wintersportaktivitäten aller Art sind möglich, im Sommer bietet sich die Region zum Wandern, Fahrad fahren und auch Schwimmen an.

Die Foxcroft Academy bietet Platz für ca. 420 Jungen und Mädchen, wovon ca. 110 SchülerInnen aus ca. 23 Ländern im Boarding Bereich leben, der Anteil der internationalen Schüler insgesamt liegt bei ca. 15%.
Der Campus ist ca. 65 Hektar groß und verfügt über 4 moderne Boarding Häuser, mehrere Sportfelder sowie Tennis- und Basketballplätze.

Das Kursangebot umfasst neben dem klassischen Curriculum 11 AP Kurse, 25 Visual and Performing Arts Kurse, 24 Kursangebote im technischen Bereich, mehrere Fremdsprachen sowie 23 varsity athletic teams, die bereits mehrere Wettkämpfe gewonnen haben.

Die reguläre Schulgebühr für ein Schuljahr beträgt aktuell USD 57000, für ausgesuchte Schüler bietet die Schule Teilstipendien im Wert von USD 15000 – 20000 an!

Lincoln Academy in Newcastle, Maine

Die Lincoln Academy befindet sich am Rande von Damariscotta, Newcastle, einem überschaubaren, hübschen Küstenort, ca. 50 Meilen nordöstlich von Portland. Diese Region ist sehr naturnah und sicher und ist auch ein sehr beliebtes Reiseziel von Amerikanern.

Die Schule bietet Platz für ca. 585 Jungs und Mädchen der Klassen 9-12, wovon ca. 85 im Internatsbereich untergebracht werden können. Die Schule bietet einen gelungenen Mix aus Tradition, modernen Räumlichkeiten mit sehr guter technischer Ausstattung.

Der Schule ist der Kontakt zwischen Boarding Schülern und Tagesschülern sowie Anwohnern sehr wichtig, durch verschiedene Programme werden gemeinsame Aktivitäten gefördert. Das Kursangebot ist mit ca. 145 Kurse (inkl. 16 AP Kursen) sehr umfangreich. Neben vielen Programmen im musikalisch-künstlerischen sowie sportlichen Bereich verfügt die Schule über eine gute technische Ausstattung inkl. Kfz.-, Holz- und Metallwerkstatt. Besonders erwähnenswert ist auch das „Marine Studies and Exploration Program“ mit Kursen in Marine Biology, Oceanography, SCUBA certification & research opportunities on a ship.

Die reguläre Schulgebühr für ein Schuljahr beträgt aktuell USD 48400, für ausgesuchte Schüler bietet die Schule Teilstipendien im Wert von USD 15000 – 20000 an!

Marianapolis School, Connecticut

Die Marianapolis School wurde 1926 gegründet und befindet sich in Thompson, an der Ostküste, ca. 50 Minuten von Hartford, der Hauptstadt von Connecticut, sowie ca. 64 Meilen von Boston und ca. 170 Meilen von New York entfernt. Die Marianapolis bietet Platz für ca. 400 Jungen und Mädchen der Klassen 9 – Postgraduate, der Anteil der Boarding Schüler beträgt ca. 40%, der Anteil internationaler Schüler ca. 35%.

Die Schule hat ein hohes akademisches Niveau sowie ein umfangreiches Kursangebot. Es stehen 36 Sportteams sowie über 40 verschiedene Clubs und Aktivitäten zur Wahl. Die Student/Teacher Ratio ist 8/1, die durchschnittliche Klassengröße beträgt 14.

Der Schule ist die optimale Förderung und Ausbildung der Schüler/Innen wichtig. Je nach Altersgruppe und Interesse stehen verschiedene Programme „Centers of Excelence“ zur Auswahl, um die Schüler nicht nur akademisch sondern auch persönlich auf die Zukunft vorzubereiten.

Die reguläre Schulgebühr für ein Schuljahr beträgt aktuell USD 66212, für ausgesuchte Schüler bietet die Schule Teilstipendien (need-based) an!

Fountain Valley School, Colorado Springs, Colorado

Die Schule befindet sich am Fuße der Rocky Mountains, ca. 100 km südlich von Denver, bis ins Zentrum von Colorado Springs sind es 10 Minuten zu fahren.  Der Campus ist ca. 1100 Hektar groß und bietet Platz für ca. 250 Schüler, wovon ca. 190 im Boarding Bereich leben (10 Häuser mit je 15 – 20 Schülern/Innen). Der Anteil internationaler Schüler beträgt ca. 22%, es sind ca. 20 verschiedene Länder vertreten.

Die Schule hat ein hohes akademisches Niveau, Ziel der Schule ist es jedoch nicht nur, im schulischen Bereich zu fördern sondern auch, die Schüler „ganzheitlich“ auszubilden. Es gibt viele Clubs, outdoor Klassen und schulische Aktivitäten, die Theorie und Praxis miteinander verbinden und zum kritischen Nachdenken anregen sollen. Die Schule bietet Mathematik in vielen verschiedenen Kursen, Physik auf dem AP Level und hat ein sehr umfangreiches Sportangebot.

Besonders erwähnenswert ist noch der Mountain Campus der Schule, ca. 2 Std. von der Schule entfernt. Im September leben die Schüler/Innen der 10. Klasse (Tages- und Internatsschüler) eine Woche gemeinsam auf der Lodge und nehmen am "WEP" - Western Emmersion Program” teil, einer Kombination von Schulunterricht und Outdoor Aktivitäten. Außerdem unternehmen Lehrer und Schüler immer wieder Ausflüge zum Campus um von dort aus zu Aktivitäten zu starten.

Die reguläre Schulgebühr für ein Schuljahr beträgt aktuell USD 63000, für ausgesuchte Schüler bietet die Schule Teilstipendien im Wert von USD 20000 – 30000 an!

Mercyhurst Preparatory School, Pennsylvania

Der 7,2 Acre große Campus der Mercyhurst Preparatory School liegt in Erie, nur wenige Minuten zu Fuß vom Lake Erie entfernt, ca. 2 nördlich von Pittsburgh. Die katholische Schule wurde 1926 gegründet und bietet Platz für ca. 560 Jungen und Mädchen der Klassen 9-12, wovon ca. 100 Schüler im Boarding Bereich leben, der Anteil internationaler Schüler beträgt ca. 19%. Die Schule hat ein anspruchsvolles akademisches Programm inkl. dem International Baccalaureate (IB) und bietet viele Sportmöglichkeiten, Aktivitäten und Clubs.

Saisonal werden verschiedene Sportarten für Jungen und Mädchen angeboten, z.B. Golf, Basketball, Fußball, Tennis, Volleyball, American Football, Cheerleading, Cross Country, Schwimmen, Tennis, Baseball und Rudern.
Im musikalisch-künstlerischen Bereich werden 49 Kurse angeboten, wie z.B. Theater, Schauspiel, Tanz, Musik, Töpfern, Zeichnen, Photographie.

Die reguläre Schulgebühr für ein Schuljahr beträgt aktuell USD 48000, für ausgesuchte Schüler bietet die Schule Teilstipendien im Wert von USD 8000 – 18000 an!

The Grier School, Pennsylvania

Die im Jahr 1853 gegründete Grier School ist eine Mädchenschule und befindet sich in Tyrone, ca. 25 km nordöstlich von Altoona, und bietet Platz für ca. 285 Mädchen der Klassen 7-12 aus 22 US Staaten sowie 11 Ländern. Ca. 260 Schülerinnen leben im Boarding Bereich auf dem Campus, somit ist die Grier School eine Schule mit fast ausschließlich Internatsschülerinnen. Der Schüler/Lehrer Schlüssel beträgt 6:1 und bietet damit eine sehr persönliche Betreuung.

Der Schule ist eine ganzheitliche Ausbildung der Schülerinnen wichtig, was sich auch in den vielen Kursmöglichkeiten im akademischen, künstlerischen, musikalischen und sportlichen Bereich zeigt. Die Stundenpläne werden individuell auf die Schülerinnen abgestimmt, um eine optimale Förderung zu gewährleisten. Zusätzlich zu den 15 AP Kursen in Englisch, Geschichte, Mathematik und Naturkunde können die Schülerinnen auch AP Kurse in Kunst und Kunstgeschichte wählen. Die Schülerinnen können sich gemäß ihrer Neigungen und Zukunftsplänen spezialisieren, z.B. in den Feldern „economics and business”, “sciences”, “art”, “music”, oder auch „dance“.

Die Schule ist u.a. bekannt für ihr gutes Kunst-, Tanz- und Reitprogramm (60 Pferde auf dem Campus, Indoor Halle, Außenplatz).

Die reguläre Schulgebühr für ein Schuljahr beträgt aktuell USD 55900, für ausgesuchte Schüler bietet die Schule Teilstipendien im Wert von USD 20000 – 25000 an!

Burr and Burton Academy, Vermont

Die 1829 gegründete Burr and Burton Academy liegt am Fuße des Mount Equinox im kleinen Ort Manchester in Vermont, am Fuße des Equinox Mountain mit ca. 4000 Einwohnern, Cafés, Einkaufsmöglichkeiten und einem kleinen Park rund 3 Stunden von Boston entfernt.

Der Zusammenhalt zwischen der Gemeinde und der Schule ist sehr stark. Die Kids sind im Ort bekannt, man achtet aufeinander. Die Region ist sehr naturnah, viele Möglichkeiten für Outdoor Aktivitäten. Eine beliebte Skiregion ist ca. 10 min entfernt. Im Winter werden 1 x Woche/nachmittags Ski und Snowboarden angeboten.
Die Schule hat ca. 680 Schüler, davon ca. 20-22 Schüler, die in sechs „Dorms“ wohnen. Die Dorms sind im Ort, nahe der Schule, verteilt. Die Häuser sind typische, amerikanische Familienhäuser mit Küche/Wohnzimmer/Bädern und Schlafzimmern.

Das akademische Angebot ist umfangreich und anspruchsvoll. Es werde verschiedene Kurslevel angeboten und die Schüler erhalten jederzeit Unterstützung von den Lehrern.
Das Sportprogramm ist sehr umfangreich. Neben den klassischen Sportarten werden auch ICE Hockey, Tennis, Lacrosse für Jungs und Mädchen sowie Fußball saisonal angeboten
Es gibt ein Center für Media Arts & Sciences mit Angeboten wie Cinematography, Journalismus, ein Audiostudio sowie ein Filmstudio mit einem ganz besonderen Programm ("Gawlich Award" – angelehnt an die Oscar Verleihung, gut für alle, die Richtung Filmproduktion/Filmtechnik interessiert sind. Außerdem haben die Schüler Zugang zu ungeschnittenen Nachrichtenblocks von CNN und können mit diesen "eigene Nachrichtensendungen" kreieren).

Hervorzuheben sind im musikalisch/künstlerische Bereich auch die Musicalproduktionen, Tanz, Musik, Schauspiel und das Orchester, bei dem fast jedes Instrument angeboten wird.
Besonders erwähnenswert ist noch der schuleigene „Mountain Campus“. Die Schüler müssen sich für dieses besondere Programm bewerben, 22 pro Semester werden angenommen.

Die reguläre Schulgebühr für ein Schuljahr beträgt aktuell USD 48800, für ausgesuchte Schüler bietet die Schule Teilstipendien im Wert von USD 11000 – 20000 an!

Wayland Academy, Wisconsin

Die Wayland Academy ist eine private College-vorbereitende Schule gelegen am Beaver Dam Lake im Bundesstaat Wisconsin, ca. 1,5 Stunden von Milwaukee und 2,5 Stunden von Chicago entfernt. Seit 1855 bietet die Schule ihren heute 220 Schülern Kurse zur Vorbereitung auf das College an: Advanced Placement, Honors und College Preparatory. Rund 160 Schüler leben auf dem Campus und bilden eine große Familie.
Das Sportprogramm beinhalten unter anderem Basketball und Fußball je für Jungen und Mädchen, Golf und Schwimmen. Natürlich finden hier auch bildende Künste und Musik ihren Platz.
Die reguläre Schulgebühr für ein Schuljahr beträgt aktuell USD 57080, für ausgesuchte Schüler bietet die Schule Teilstipendien im Wert von USD 20000 – 30000 an!

Instagram